Külföldi egyházi levéltári hírek

Kongregation der Sisters of Charity - Schwestern der Nächstenliebe

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Adresse: 

Carl Moreau-Straße 11
7000 Eisenstadt

Die Kongregation wurde im Jahr 1944 vom indischen Priester Augustine John Ukken (1880-1956) gegründet. Das erste Mutterhaus war in Chowannur in der Nähe der Stadt Kunnamkularn im Bezirk Kerala, der heutige Sitz der Generalleitung der Gemeinschaft, die 1995 päpstlich approbiert wurde, befindet sich in Kolazhy (Thrissur, Kerala). Der Orden wirkt in 19 Diözesen weltweit, nach Österreich kamen die Schwestern 2012. Sie arbeiten im Spital der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt.

Kunst und Kultur mit Sr. Ruth Pucher

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Wien ORDENtlich setzt Angebote zur Bildung, Beratung und Vernetzung in den Bereichen Orden und Kunst. Sr. Ruth Pucher MC ist Ordensfrau, Kunsthistorikerin und Kirchenpädagogin und arbeitet in der Vermittlung von Kunst und Spiritualität. Im Referat für die Kulturgüter der Orden leitet sie die Arbeitsgemeinschaft Kirchenpädagogik. Im Kardinal König Haus ist sie verantwortlich für den Programmbereich Ordensentwicklung.

Kategorien: JubiläenKirchenpädagogikKunst

Issue #2 „@rhivi“ published

International Centre for Archival Research (ICARUS) -

In 2017 ICARUS HRVATSKA launched their magazine “@rhivi”  in which they feature articles on current archive-related projects, exciting initiatives, innovative strategies and practical experiences that connect institutions, organizations and people and thus contribute to creating new knowledge, initiate new programs and spark new ideas and creative potentials. The second issue introduces 27 international authors with […]

(English) Welcome Stadsarchief Leuven!

International Centre for Archival Research (ICARUS) -

We are delighted to welcome the Stadsarchief Leuven to our network! The Stadsarchief Leuven (City Archives of Leuven) keeps and manages the archives of the city administration of Leuven and their oldest piece dates nack to the 12th century. This city archives offers all kinds of collections to give insight into the history of Leuven: […]

„Schulprogramme aus Stralsund“

Gymnasialbibliotheken und -archive -

Unter dem oben genannten Titel berichtet Blog Pommerscher Greif e.V.:

(Bei: Blog Pommerscher Greif e.V.)

Etliche Schulprogramme aus Stralsunder Gymnasien, Realschulen, Oberschulen etc. aus den Jahren 1825 bis 1938 wurden in letzter Zeit bei der Bibliothek für bildungsgeschichtliche Forschung hochgeladen. Es existieren viele verschiedene Titel, daher findet man die Programme, die viele Angaben zu Lehrer und Schülern enthalten, am besten mit dem Begriff „Stralsund“

http://goobiweb.bbf.dipf.de/viewer/search/schulprogramme.pommern.stralsund/

(Gefunden über Archivalia)

Archivkurse 2018

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Wer eine kurze und fundierte Grundausbildung im Archivwesen sucht, dem sei der Grundkurs für Archvarinnen und Archivare des Verbands Österreichischer Archivarinnen und Archivare empfohlen, der von 17. bis 21. September 2018 in Wien stattfinden wird. Der Lehrgang vermittelt Grundlagen des Archivwesens und eine Einführung in die Organisation des Archivbetriebs. Dabei werden die archivischen Arbeitsbereiche vorgestellt und in praktischen Übungen vertieft. Der Kursbeitrag (inklusive Mittagessen) beträgt € 390.-, für Mitglieder des VÖA: € 350.-, die Teilnehmerzahl ist mit 20 Personen limitiert.

Kategorien: VeranstaltungshinweiseTerminvorschauArchiveAusbildung

Österreichischer Museumsbund sucht Artikel über religiöse Sammlungen

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Die Zeitschrift des Österreichischen Museumsbundes, „neues museum“ wird ihre Sommerausgabe 2018 unter dem Titel „Das interreligiöse Museum“ herausbringen. Gesucht werden Artikel über religiöse Sammlungen. Noch bis 8. Jänner 2018 kann man Vorschläge für Beiträge machen. Der Call for Papers lautet so:

Kategorien: MuseumSammlungen

Stiftsarchiv Schlägl renoviert und erweitert

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift des Prämonstratenserstiftes Schlägl, „Lumen“, berichtet Stiftsarchivar H. Petrus Bayer: „In den letzten Monaten wurde das Stiftsarchiv einer gründlichen Renovierung und Erweiterung unterzogen. Die Archivalien des Stiftes Schlägl aus acht Jahrhunderten sind nun in vier großzügen Magazinräumen untergebracht, die teilweise mit modernen Verschubregalsystem ausgestattet sind, sodass dsa Archiv auch für die Überlieferung der nächsten Generationen genügend Platz bietet.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenAus Archiven, Bibliotheken und Sammlungen

Melker Anekdotensammlung

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Der Stiftsbibliothekar von Melk P. Gottfried Glaßner hat eine Anekdotensammlung über sein Kloster zusammangetragen. Rund 300 Geschichten aus der Stiftsbibliothek, dem Stiftsymnasium, dem Bischöflichen Knabenseminar, den Stiftspfarren und dem Konvent erzählen amüsante Begebenheiten aus der jüngeren und jüngsten Vergangenheit des Hauses. P. Gofffried gibt aber auch einige interessante Ereignisse aus der älteren Geschichte zum besten, wofür die berühmten Prioratsephemeriden von Melk reichlich Material bereitstellen. So etwa über eine „Skandalpredigt“ eines Mitbruders im 18.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenAus Archiven, Bibliotheken und SammlungenOrdensgeschichte

MiRKO 2/2017 erschienen

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Der zweite Jahrgang der „Mitteilungen des Referats für die Kulturgüter der Orden (MiRKO)“ ist soeben erschienen! Auch im zweiten Jahr seines Erscheinens bietet MiRKO eine inhaltliche Bandbreite, die von verschiedenen Beiträgen zur Kulturgüterpflege hin zu ordenshistorischen Forschungen reicht. Bei den allermeisten Beiträgen handelt es sich um Verschriftlichungen von Vorträgen, die in unterschiedlichem Ausmaß bearbeitet worden sind. Drei der Beiträge (P.

Kategorien: Wir über unsMiRKOOrdensgeschichte

MiRKO 2/2017 erschienen

MiRKO -

Der zweite Jahrgang der „Mitteilungen des Referats für die Kulturgüter der Orden (MiRKO)“ ist soeben erschienen! Auch im zweiten Jahr seines Erscheinens bietet MiRKO eine inhaltliche Bandbreite, die von verschiedenen Beiträgen zur Kulturgüterpflege hin zu ordenshistorischen Forschungen reicht. Bei den allermeisten Beiträgen handelt es sich um Verschriftlichungen von Vorträgen, die in unterschiedlichem Ausmaß bearbeitet worden sind. Drei der Beiträge (P. Franz Helm, Wolfgang Reinhard, Ute Küppers-Braun) geben Vorträge wieder, die beim letztjährigen Kulturtag der Orden gehalten wurden, welcher unter dem Motto „Geschichte, die bewegt. Mission und Reformation“ stand. Vier weitere Beiträge (Ulrich Helbach, Eva Pfanzelter, Martin Kapferer, Miriam Trojer) gehen auf Vorträge auf der diesjährigen gemeinsamen Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Diözesanarchive und der Arbeitsgemeinschaft der Ordensarchive zurück. Dass das Vortragsangebot auch abseits dieser beiden großen Veranstaltungen im Frühjahr und im Spätherbst reichhaltig ist, bezeugen die sehr unterschiedlichen Beiträge von Barbara Lawatsch Melton, Gerald Hirtner, Maximilian Alexander Trofaier und Reinhard Ehgartner. Ein Beitrag (P. FrankBayard/Dennis Wegener) wurde von den Autoren selbst an MiRKO herangetragen – ein Beispiel, das Schule machen möge! Ordensleute und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kulturbereich sind herzlich eingeladen, Beiträge über die Geschichte und das kulturelle Erbe ihrer Gemeinschaft an die Redaktion, bestehend aus Gerald Hirtner (Erzabtei St. Peter), Helga Penz, Irene Rabl (Stift Lilienfeld) und Maximilian Alexander Trofaier (Schottenabtei), zur Veröffentlichung in MiRKO einzusenden.

Katalog der Historischen Lehrerbibliothek des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen, Jagst

Gymnasialbibliotheken und -archive -

Bei Archivalia findet sich, veröffentlicht am 15. Dezember 2017,  unter oben angeführtem Titel folgende Meldung:

„Glücklicherweise ist der 1994 in Kleinstauflage veröffentlichte und entsprechend seltene Katalog der wertvollen Sammlung […] von Beatriz Wagner-Hertel nun online, denn anscheinend sind die dort enthaltenen Provenienzdaten elektronisch nicht mehr auffindbar. […]”

Link zum Digitalisat:

http://digital.wlb-stuttgart.de/purl/bsz495675636

P. Rainer Schraml OCist. (1943-2017)

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

In memoriam Mag. P. Rainer Ferdinand Schraml, Zisterzienser von Wilhering, Gymnasialprofessor i. R., Stiftsarchivar.
Geboren am 3. Februar 1943 als Sohn eines Bäckers, besuchte er die Volksschule in seinem Heimatort Zwettl an der Rodl und anschließend das Stiftsgymnasium Wilhering. 1961 trat er in das Zisterzienserkloster Wilhering ein. Nach dem Theologiestudium in Innsbruck wurde er 1967 zum Priester geweiht. Es folgte das Lehramtsstudium in Wien. Von 1973 bis zu seiner Pensionierung 2005 unterrichtete er am Stiftsgymnasium Wilhering die Fächer Deutsch und Geschichte.

Alte Schulmöbel gesucht

Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich -

Für die Einrichtung eines Museumsraumes werden folgende Gegenstände aus der Zeit um 1900 gesucht:
- 1 Schulbank (idealerweise Tisch mit Bank verbunden)
- 1 Schultafel
- 1 Lehrertisch mit Sessel
- Schulutensilien - wie Holzfederschachtel, Täfelchen mit Schwamm, Griffel.

Kontaktdaten:
Sr. Beata Maria PIJ
+43 664 415 74 35
beatamaria@pij-at.org

Kategorien: Schwarzes Brett

Oldalak

Feliratkozás Magyarországi Egyházi Levéltárosok Egyesülete hírolvasó - Külföldi egyházi levéltári hírek csatornájára