Referat für die Kulturgüter der Orden in Österreich

Sammlungspräsentationen in Stift Heiligenkreuz

Am Nationalfeiertag 2018, dem 26. Oktober, gab P. Roman Nägele, Kustos des Stiftes Heiligenkreuz, wie schon letztes Jahr auch heuer wieder Einblicke in den Bestand und die Entwicklungen diverser Sammlungen. Vorgestellt wurde die Restaurierung der sogenannten Lentner-Krippe, die schon lange nicht mehr im Stift zu sehen gewesen ist. Von den insgesamt 90 Figuren sind die Verkündigung an die Hirten, Maria und Josef mit dem Engelschor und der Zug der Heiligen drei Könige zum Großteil fertiggestellt.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenAus Archiven, Bibliotheken und Sammlungen

Ordensjubiläen 2019

Im kommenden Jahr feiern folgende Ordensgemeinschaften ein Jubiläum oder begehen ein Gedenken:
Vor 875 Jahren übergab Gräfin Hildburg von Poigen das von ihr gestiftete Benediktinerkloster Altenburg dem Bischof von Passau. 1144 gilt damit als Gründungsjahr von Altenburg und ist zugleich auch das Todesjahr der Stifterin. Die ersten Mönche des neuen Klosters kamen vom Stift St. Lambrecht.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenJubiläen

Second Hand aus dem Kloster

Das Referat für die Kulturgüter in Kooperation mit Quo vadis?, dem Begegnungszentrum der Orden, macht zum ersten Mal ein besonderes Angebot für alle Orden. Gemeinschaften, die gerne Flohmarktware verkaufen möchten, aber dies selbst nicht organisieren können, wird angeboten, bei einem gemeinsamen Benefiz-Flohmarkt mitzumachen. Dieser findet am 12. und 13. April 2019 im Quo vadis? (Stephansplatz 6, 1010 Wien) statt. Angenommen werden Bilder, Geschirr, Kleinmöbel etc. Eine Abholung kann organisiert werden. Der Reinerlös kommt sozialen Projekten der Orden zu.

Kategorien: TermineVorschau

Tätigkeitsbericht 2017/18

Jedes Jahr legt das Referat für die Kulturgüter der Orden den Generalversammlungen der Superiorenkonferenz und der Vereinigung der Frauenorden einen Bericht über das vergangene Arbeitsjahr vor. Dieser Tätigkeitsbericht referiert die Schwerpunkte unserer Arbeit. Dies sind unsere Veranstaltungen - letztes Jahr haben sieben Tagungen und Kurse stattgefunden, viele davon in Kooperation mit anderen vor allem kirchlichen Einrichtungen. Weiters berichten wir über Beratungstätigkeit, über unsere Publikationen besonders auf unserer Website.

Kategorien: Referat für die Kulturgüter der Orden

Gedächtnis der Provinz

In der jüngsten Ausgabe des Magazins der Don Bosco Schwestern „Mariam. Von Frau zu Frau“ (6/2018) ist ein Beitrag über das Archiv der deutschsprachigen Provinz der Don Bosco Schwestern in München erschienen. Sorge für die Unterlagen trägt Provinzarchivarin Isabella Hödl-Notter. Sie betreut dort etwa 70 Laufmeter Unterlagen seit den 1920er Jahren. Dass sich darunter auch Akten aus österreichischen Niederlassungen befinden, liegt an der Zusammenlegung der ehemaligen Deutschen und Österreichischen Provinz der Don Bosco Schwestern.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenAus Archiven, Bibliotheken und Sammlungen

Jahrbuch der katholischen Akademie abzugeben

Die Neue Bibliothek der Schottenabtei in Wien hat eine Zeitschrift als Dublette gratis abzugeben haben. Es handelt sich um die Zeitschrift der Wiener Katholischen Akademie „Religion, Wissenschaft, Kultur“. Zur Verfügung stehen die Jahrgänge 7 (1956) bis 25 (1976). Interessenten mögen sich bitte per Mail an den Bibliothekar, P. Georg, wenden wenden: georg.braulik@univie.ac.at .

Kategorien: Schwarzes Brett

Studientag über digitale Archivierung

Am 29. Jänner 2019 findet in Salzburg wieder der jährliche Studientag der Fachgruppe der Archive und Religionsgemeinschaften statt, der gemeinsam mit dem Referat für die Kulturgüter, der Arbeitsgemeinschaft der Diözesanarchive und dem Archiv der Erzdiözese Salzburg veranstaltet wird. Thema des Studientags sind Fragen der digitalen Archivierung.
Analoge und digitale Schriftgutverwaltung erfordern eine enge Zusammenarbeit der jeweiligen Institution bzw. der jeweiligen Ämter und ihrem Archiv. Es gilt, Geschäftsvorgänge systematisch zu protokollieren, damit der Work-Flow von

Kategorien: TermineVorschauThemenDigitale ArchiveRecords Management

Glettler wird Österreichs Kulturbischof

In der Österreichischen Bischofskonferenz, die ihre Herbsttagung 2018 abgehalten hat, hat der neue Innsbrucker Bischof Hermann Gletter das Referat „Kunst und Kultur“ übertragen bekommen. Er ist damit zuständig für künstlerische und kulturelle Belange in den österreichischen Diözesen. Das Referat ist seit einiger Zeit vakant gewesen. Glettler hat weiters von Militärbischof Werner Freistetter die Agende Denkmalschutz übernommen und wird zukünftig der Kommission der Bischofskonferenz für Denkmalschutz vorstehen.

Kategorien: ThemenKunst

600 Jahre Melker Reform

Die Reformbewegung, die im Spätmittelalter vom Stift Melk ausging, erfasste zahlreiche Benediktinerklöster und führte zur Erneuerung des Ordenslebens. Von 9. bis 11. Dezember 2018 findet dazu eine Tagung im Stift Melki statt. Dabei werden verschiedene Aspekte dieser spannenden Geschichte beleuchtet, aber auch grundsätzliche Fragen über das Wesen von Ordensreformen und die Bedeutung von Ordensgeschichte diskutiert. Es referieren unter anderem Prof. Thomas Prügl (Universität Wien), Dr. Maximilian Trofaier (Schottenstift), Doz. Konradin von Planta (Universität Basel), P.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenVeranstaltungenOrdensgeschichte

Jahresprogramm 2019

Das Referat für die Kulturgüter der Orden bietet im Jahr 2019 wieder ein reichhaltiges Programm an. Es umfasst verschiedene Veranstaltungen wie Tagungen und Weiterbildungskurse. Der Jahresprogrammfolder befindet sich im Anhang zum Download.

Alle Ordensleute und deren MitarbeiterInnen in Archiven, Bibliotheken und Sammlungen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen!

28. Jänner 2019: SCHRIFT.GUT.VERWALTET. Studientag der Archive der Kirchen und Religionsgemeinschaften, Erzbischöfliches Palais, Salzburg.

Kategorien: ServiceTermineJahresprogramm

Neue Fachreferentin für Ordensarchive und -bibliotheken

Ich übernehme mit 1. November 2018 die Stelle einer Fachreferentin für Archive und Bibliotheken im Referat für die Kulturgüter der Orden. Ich freue mich darauf, aktiv dazu beizutragen, das historische Schriftgut der Orden für die Zukunft zu bewahren. Als engagierte Archivarin und Historikerin bin ich mit Archivgut und den damit einhergehenden Herausforderungen gut vertraut.

Kategorien: Referat für die Kulturgüter der Orden

Leuchter-Set abzugeben

Die Barmherzigen Schwestern in Ried im Innkreis möchten ein Set Kerzenleuchter abgeben. Alle Stücke sind aus Metall (Kupfer-Bronze-Legierung) und mit Steinbesatz ausgeführt. Sie sind in 3 unterschiedlichen Größen vorhanden und werden nicht mehr benötigt:

1 großer Leuchter (Osterkerze) - Höhe 1,20 m

10 Stück mittlere Leuchter - Höhe ca. 29 cm

4 Stück kleinere Leuchter (Altar) - Höhe 13 cm

Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme:
Dipl. PAss. Mag. Bruno Kainzner
Tel: +43 7752 602 – 93910

Kategorien: Schwarzes Brett

Schriften aus österreichischen Klöstern werden UNESCO-Kulturerbe

Die UNESCO, die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur, tritt für die Erhaltung von Kulturgütern ein, die ein wichtiges Erbe der Menschheit darstellen. Ein besonderes Programm, genannt „Memory of the World“, stellt schriftliche Dokumente unter besonderen Schutz.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenAus Archiven, Bibliotheken und Sammlungen

Ein Jubiläum mit neuem Anstrich

Rechtzeitig zum 175-Jahr-Jubiläum der Franziskanerinnen von der Unbefleckten Empfängnis (Grazer Schulschwestern) wurde die Sanierung der Kirchenfassade fertiggestellt. Der lachsfarbene Anstrich der alten Fassade bestand erst seit 1980 und entsprach nicht der ursprünglichen Farbigtkeit. Durch intensive Recherchen und Untersuchungen des Bundesdenkmalamts konnte die barocke Fassung - zwei verschiedene Weißtöne - rekonstruiert werden. Die helle Farbigkeit der neurestaurierten Fassade lässt die Kirche wahrlich erstrahlen.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenJubiläen

Benediktiner feiern 125 Jahre Weltkonföderation

Die Benediktiner sind im eigentlichen Sinn kein Orden - man kann nicht in den Orden eintreten, sondern nur in ein ganz konkretes Kloster. Aber schon immer haben die Klöster den Austausch gesucht und sich zusammengeschlossen. Diese Zusammenschlüsse (Kongregationen) sind regional für eines oder mehrere Länder. Die österreichische Benediktinerkongregation gehört aber mit 18 anderen Kongregationen der weltweiten Konföderation der Benediktiner an. Gegründet wurde die Konföderation im Jahr 1893 unter Papst Leo XIII.

Kategorien: Nachrichten aus den OrdenJubiläen

Oldalak