Nachgemeldet: Eine weitere Handschrift aus dem Christianeum

1 hét 3 nap ago
Gefunden bei Geschichtsblog SH: Archivalia meldete vor einigen Tagen die Digitalisierung der Handschrift II 310/13 aus dem Altonaer Christianeum, welche geführt wird unter dem Titel Handschriftliche Abhandlungen zur Geschichte Hamburgs und Schleswig-Holsteins (ca. 1604-1700) http://www.digishelf.de/piresolver?id=H18805293_EII310_3 […]
Felicitas Noeske

Romantik in der Schulbibliothek II – Friedrich Schlegel zum 250. Geburtstag (10. März 1772)

2 hét 3 nap ago
Mit einiger Enttäuschung endete mein letzter Artikel angesichts des bedeutungslosen Bestandes der Schriften von Novalis in der Bibliothek des Ratsgymnasiums Bielefeld. Mein Weg ging erneut zum Zettelkatalog, um mich auf die Suche nach Zeugnissen eines anderen Romantikers zu machen, Karl Wilhelm Friedrich Schlegel. Vor 250 Jahren, am 10. März 1772, in ein traditionsbewusstes, protestantisches und kulturell ambitioniertes Pastorenhaus hineingeboren, schloss er während seines Studiums in Leipzig von 1791 bis 1793 Freundschaft mit Novalis und folgte 1796 seinem älteren Bruder August Wilhelm nach Jena, wo … Romantik in der Schulbibliothek II – Friedrich Schlegel zum 250. Geburtstag (10. März 1772) weiterlesen →
Benjamin Magofsky

Schenkung an die Universität Graz

2 hét 6 nap ago
Im Zuge von Aufräumarbeiten im Stiftsarchiv wurde dieses Frühjahr ein kleiner unverzeichneter Teilnachlass des Schweizer Romanisten Jules Cornu (1849–1919) gefunden. Es war unklar, wie die zwölf Mappen, bezeichnet als „J. Cornu metrischer Nachlaß“, ins Schottenstift gelangt waren; ein Verdacht ist, dass sie über den Nachlass einer der am Schottengymnasium tätigen Altphilologen, vielleicht P. Paulus Lieger (1865–1944), ins Archiv gekommen sein könnten, wo sie ohne weitere Bewertung eingelagert wurden. Da es in keiner Weise einen Bezug zum Schottenstift gab, erschien eine Eingliederung in die Bestände des … Schenkung an die Universität Graz weiterlesen →
Maximilian Alexander Trofaier

“Auf schwankender Bibliotheksleiter”

4 hét ago
Unter dem o.g. Titel erzählt Michael Knoche in seinem Blog Aus der Forschungsbibliothek Krekelborn seit längerem von Begebenheiten und Begegnungen in einer weltbekannten Bibliothek.  Der siebte der Reihe vom 30.  Mai 2022 ist wieder (wie alles in dem Blog) lehrreich zu lesen:   Der rote Punkt – Bibliothekszensur in der DDR  (Aus der Serie: Auf schwankender Bibliotheksleiter, 7) (Dazu assoziativ Aus meinem Journal des Luxus und der Moden: Barbaren)
Felicitas Noeske

„Angerio Filangieri photographic archive – the retrieval of memory through the Topotheque web platform“

1 hónap 3 hét ago
On 7th  of April Dr. Antonello Migliozzi, from University of Naples Federico II at Centro MUSA – Museum Center of Agricultural Sciences, gave a presentation on  “Angerio Filangieri photographic archive – the retrieval of memory through the Topotheque web platform”.   Dr Migliozzi gave an insight on the archival material retrieved and collected by Filangieri […]
Tatjana Hölzl